Sonntag, 20. Dezember 2015

»Sklavenjagd« als E-Book erschienen



Wie die Zeit vergeht – ein Jahr und eine Woche seit meinem letzten Blogeintrag! Aber ich bin nun mal kein Mensch, der sich im Internet im Allgemeinen und in (angeblich) »sozialen« Netzwerken im Besonderen heimisch fühlt. Ich weiß, es gibt Kollegen, die verbringen die Hälfte ihrer Zeit damit, ihre Bücher via Facebook, Twitter & Co. zu »pushen«, aber davon abgesehen, dass mir der Erfolg zweifelhaft erschein, von Einzelfällen abgesehen: Wenn ich nur auf diese Weise Bücher verkaufen kann, muss ich davon eben Abstand nehmen. Das Leben ist viel zu kurz, die Zeit viel zu kostbar, um sie vor dem Computer zu verbringen.

Außer natürlich, um zu schreiben ...

Und darum geht es heute wieder: Mein vor fünf Jahren erstmals erschienener Roman »Sklavenjagd« ist nun ebenfalls als E-Book erhältlich, zum Preis von EUR 4,99. Nach wie vor sind »Sklavenjagd« und »S & M Dreams Inc.« diejenigen meiner Bücher, die sich mit Abstand am besten verkaufen.

Im Gegensatz zur E-Book-Fassung von »S & M Dreams Inc.«, das ich für die elektronische Ausgabe komplett überarbeitet habe, handelt es sich bei dem »Sklavenjagd«-E-Book um die gegenüber der Druckausgabe unveränderte Fassung. Ich weiß, dass das Buch u. a. bei Amazon sehr kontrovers diskutiert und bewertet wird, aber meiner Ansicht nach gibt es daran (im Gegensatz zur Urfassung von »S & M Dreams Inc.«) kaum etwas zu verbessern. Das ist meine ehrliche Ansicht. Wenn ich den Roman heute schriebe, würde er wahrscheinlich genauso aussehen. (Und der Hund bliebe natürlich drinnen, er ist ein wichtiger »Plot-Point«, wie man so schön sagt. Wenn das manche Leser nicht verstehen, sehe ich das als deren, aber keinesfalls als mein Problem an.)

Leseprobe »Sklavenjagd«: in diesem Blogeintrag

Blogeinträge »Die Schauplätze von Sklavenjagd«: Teil 1 / Teil 2

Bis zum nächsten Blogeintrag wird es kein weiteres Jahr dauern, versprochen, denn bald gibt es eine »echte« Neuerscheinung, diesmal in gedruckter Form. Darüber in Kürze mehr.

Ich wünsche allen Lesern frohe und in jeder Beziehung erbauliche Weihnachten – und einen »guten Rutsch« in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2016!

Tomás de Torres

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen